01. Spielzeit
Die Spielzeit beträgt 2×30 Minuten netto. Netto bedeutet, dass der Spielleiter die Zeit bei Unterbrechungen nicht anhält. Ausnahmen gibt es situationsbedingt z.B. bei einer schweren Verletzung.
02. Halbzeitpause
Die Halbzeitpause dauert maximal 5 Minuten. Nach Absprache mit Gegner und Spielleiter kann man nach Seitenwechsel gleich weiterspielen.
03. Nachspielzeit
Der Spielleiter kann nach eigenem Ermessen bis zu 5 Minuten nachspielen lassen.
04. Anstosszeit
Die Anstoßzeiten gelten laut Spielplan und sind auf der Website ersichtlich. Die Beginnzeiten sind genau einzuhalten, andernfalls gibt es Konsequenzen für die betroffene Mannschaft in Form einer 0-5 Strafverifizierung, 2 Punkte Abzug in der Tabelle und einer Strafpönale von € 65,-
05. Mannschaftskontrollen
Die Mannschaftskontrollen werden vom Spielleiter vor dem Spiel durchgeführt.
Es wird folgendes kontrolliert:
  • Einheitliche Trikots
  • Feldspieler mit unterschiedlichen Rückennummern versehen
  • Kapitänsbinde ist zu tragen
  • Geeignetes Schuhwerk 
  • Torwarttrikot muss sich vom Feldspielertrikot farblich unterscheiden

Ein Spieler mit nicht korrekter Spielkleidung und Schuhwerk ist NICHT spielberechtigt.
Eine Mannschaft ohne gekenzeichnetem Kapitän ist NICHT spielberechtigt.

Nach diesen Kontrollen wird ins Spielfeld eingelaugfen

06. Ausweiskontrolle
jeder Spieler hat einen Lichtbildausweis mit Vor- und Nachnamen sowie dem Geburtsdatum bei sich zu tragen. Dies gleicht einem Spielerpass, vergessen eines Ausweises bei einer Kontrolle vor dem Spiel bedeutet --> nicht Spielberechtigt. Bei einer Kontrolle nach dem Spiel hat der Spieler sich binnen einer Woche beim Veranstalter auszuweisen, solange bleibt das Spiel  mit 0:5 strafverifiziert. Verliert die Mannschaft höher werden zusätzlich 2 Punkter abgezogen.
07. Platzwahl
Bei Uneinigkeit entscheidet der Spielleiter per Münzwurf.
08. Spielball
Der Matchball wird vom Veranstalter gestellt.
Es werden KEINE Trainingsbälle zum Aufwärmen zu Verfügung gestellt!!!
09. Überziehleibchen
Bei Farbengleichheit der Trikots trägt die zweitgenannte Mannschaft die Überziehleibchen.
Diese stellt der Veranstalter zu Verfügung.
10. Abstoss
Ist nur mit dem Fuß erlaubt
11. Freistoss
Die Freistöße können direkt oder indirekt ausgeführt werden, je nach dem wie der Spielleiter entscheidet - Die Entfernung der Mauer hat 5 Meter zu betragen
12. Out
Ist immer mit der Hand zu spielen
13. Eckstoss
Ist immer mit dem Fuß zu spielen
14. 9 Meter Punkt
Ist mittels Makierung gekenzeichnet 
15. Spielertausch
ein Spielerwechsel ist nur bei Unterbrechung durch ansagen an den Schiedsrichter möglich. Man darf beliebig oft wechseln auch mit Rücktausch. Der auszuwechselnde Spieler kann das Spielfeld überall verlassen, der einzuwechselnde Spieler muss auf Höhe der Ersatzbank das Feld betreten
KEIN FLIEGENDER WECHSEL ERLAUBT
16. Spieleranzahl
gespielt wird mit 6+1, ab 4+1 muss angetreten werden. Darunter 0:5 strafverifiziert und 2 Punkte Abzug. Wenn weniger als 4 Spieler während des Spiel am Feld stehen, ist es ein Spielabbruch. (gilt nur bei Blau/Rot oder Rot, nicht bei den Zeitstrafen)  Bei Führung: Strafverifizierung 0:5 Bei Rückstand mit mehr als 5 Toren Unterschied wird das Ergebnis gewertet, plus 2 Punkte Abzug. Strafpönale 60 Euro für den Gegner
17. Sliding Tackling
Ein Sliding Tackling zum Mann ist verboten. Der Spielleiter entscheidet, wann es ein verbotenes Sliding Tackling war und wann nicht. Außerdem kann eine gelbe, blaue oder sogar rote Karte drohen. Für den Torwart wird das Sliding Tackling im Strafraum toleriert, außerhalb nicht.
18. Kapitän
Jede Mannschaft muss einen Kapitän auf dem Spielbericht angeben. Dieser muss durch einer Kapitänsbinde gekennzeichnet sein. Sollte keine Kapitänsbinde vorhanden sein, wird das Spiel nicht angepfiffen. Es besteht die Möglichkeit sich beim Veranstalter eine Kapitänsbinde gegen eine Kaution auszuborgen. Der Kapitän ist Ansprechpartner für den Spielleiter, hat aber nicht mehr Rechte als jeder andere Spieler.
19. Spielerliste / Spielerplanket
Das Spielplankett ist VOR dem Spiel unterschrieben und ordnungsgemäß ausgefüllt abzugeben.
Es kann bis zur Halbzeit nachgereicht werden.

Konsequenz 1: Ergebnisbezogene Strafverifizierung
Torschützen werden NICHT gewertet

Konsequenz 2: Ergebnisbezogene Stgrafverifizierung
(Rote Karte) Torschützen werden NICHT gewertet
Punkteabzug von 3 Punkten

20. Torschützen
BITTE die Torschützen gleich nach Abpfiff mit den Schiedsrichtern vergleichen.
Nachträglich ist das korrigieren der Torschützen nicht mehr möglich.
21. Erlaubtes Schuhwerk 
  • Multinocken Schuhwerk
  • Turnschuhe
  • AG Sohle

schuh1 300x300schuh3 300x208
schuh2 300x134schuh4 300x197

22. Spielabbruch
Bei Schlechtwetter ( Blitz,Hagel,starkes Gewitter,... ) wird das Spiel vom Spielleiter abgebrochen. Wenn weniger als 40 Minuten gespielt sind, wird das Spiel NEU ausgetragen, wenn mehr als 40 Minuten gespielt sind, wird der Spielstand zum Endergebnis. Ein Spielabbruch ist ausschließlich vom Spielleiter zu entscheiden.
23. Schlechtwetter
Grundsätzlich wird bei jedem Wetter gespielt. Ausnahmen können Gewitter, Schnee, Sturm,
Eis oder Hagel sein. Dies wird aber individuell entschieden.
24. Nichtantreten zum Spiel
wenn eine Mannschaft nicht antreten kann, ist dieses Team verpflichtet sich am Vortag bis spätersten 18 Uhr beim Veranstalter zu melden. Das Spiel wird mit 0:5 strafverifiziert plus ein Punkteabzug von 2 Punkten und eine Strafpönale von 60 Euro ist zu bezahlen. Wenn am Spieltag abgesagt wird, wird das Spiel mit 0:5 strafverifiziert plus einen Punkteabzug von 3 Punkten und es ist eine Strafpönale von 60 Euro zu bezahlen. Sollte eine Mannschaft mehr als 2-mal pro Halbsaison aus diversen Gründen nicht antreten werden sie wegen Wettbewerbsverzerrung aus dem Meisterschaftsbetrieb ausgeschlossen. Die restlichen Spiele können als Freundschaftsspiele bestritten werden.
25. Ausweis
jeder Spieler hat einen Lichtbildausweis mit Vor- und Nachnamen sowie dem Geburtsdatum bei sich zu tragen. Dies gleicht einem Spielerpass, vergessen eines Ausweises bei einer Kontrolle vor dem Spiel bedeutet --> nicht Spielberechtigt. Bei einer Kontrolle nach dem Spiel hat der Spieler sich binnen einer Woche beim Veranstalter auszuweisen, solange bleibt das Spiel  mit 0:5 strafverifiziert. Verliert die Mannschaft höher werden zusätzlich 2 Punkter abgezogen.
26. Ersatzspieler
Die Ersatzspieler und maximal 1 Betreuer dürfen sich im Bereich der Ersatzbank aufhalten. Weitere Personen dürfen sich allerdings nur hinter der Absperrung aufhalten. Bei Nichteinhalten gibt es eine Verwarnung durch den Spielleiter. Bei mehreren Verwarnungen entscheidet der Veranstalter bzgl. einer Konsequenz. 
27. Zuschauer
Das betreten des Rasens/Spielfeldes während eines Spiel´s ist strengstens Verboten.  Betritt ein Zuschauer unerlaubt das Spielfeld während eines Spieles ist das Spiel zu unterbrechen (bis die Situation geklärt ist). Wenn es eindeutig ist zu wenn der oder die Zuschauer gehören wird das Spiel mit 0:5 strafverfiziert und den Verein werden zusätzlich 3 Punkte abgezogen.
28. Gipshand
Das Spielen mit einer Gipshand ist nicht erlaubt. Auch nicht in Absprache mit dem Gegner
29. Schiedsrichter
Schiedsrichterentscheidungen sind Tatsachenentscheidungen und werden nicht revidiert. Sie sind zu akzeptieren. Ein respekvolles Verhalten gegenüber des Spielleiter wird vorrausgesetzt. Jedes respektlose Verhalten wird streng geahndet und Bestraft. Die Schiedsrichter werden von FFBÖ gestellt und NICHT vom Veranstalter, der Strafausschuss besteht aus Busch Rene und Glassl Harald
Kontaktaufnahme zum Schiedrichterobman René Busch rene.busch@chello.at
30. Spielkleidung
In jeder Mannschaft müssen alle Spieler die selben Trikots mit unterschiedlichen Rückennummern tragen. Die Rückennummern müssen sich durch Zahlen von 1-? voneinander unterscheiden. Wenn ein Spieler nicht das selbe Trikot wie seine Mitspieler trägt, ist er nicht spielberechtigt, ebenso Mannschaften die ohne Fussballdressen am Platz kommen. Bei Hosen können farbliche Unterschiede gemacht werden. Da es keine Schienbeinschonerpflicht herrscht fällt die Regel für die Stutzen/Socken weg. Das Tormanntrikot muss sich farblich vom Feldspieler unterscheiden. (muss keine Nummer besitzen aber am Plankett muss der Spieler mit TW gekennzeichnet sein)
31. Kadernennung
Jede Mannschaft ist verpflichtet ihren Kader vor dem Einstieg in die Kleinfeldliga-Nord beim Veranstalter per E-Mail bekanntzugeben. Vor- und Nachnamen sowie das Geburtsdatum der Kaderspieler reichen aus. Diese Spieler werden registriert, überprüft und bei der Liga angemeldet. Der/die Spieler müssen sich noch vor dem Erstantritt am Spieltag vor Ort beim Veranstalter ausweisen um die Spielerlaubnis zu erhalten. 
32. Spieleranmeldung
Man kann jederzeit Spieler dazu melden. (pro Woche 2 Spieler)
Dies ist von Montag bis Freitag bis 20 Uhr per SMS unter 0660 5447603 möglich.
33. Notfallspieler
Jede Mannschaft kann auch am Spieltag vor Ort einen oder mehrere "NOTFALLSPIELER" anmelden, sofern der Kader vor Ort kleiner als 7 Spieler ist. Es kann dann auf 7 Spieler aufgestockt werden. Der Spieler ist erst Spielberechtigt wenn er sich vor dem Spiel ausweisen kann und somit registriert wird. Sollte ein nicht registrierter Spieler spielen, gilt die gleiche Regel wie bei einem gesperrten Spieler.
34. Notfalltormann
Ein Tormann kann jederzeit (auch wenn genügend Spieler vor Ort sind) nachnominiert werden. Dieser Spieler darf NUR im Tor eingesetzt werden, sollte dieser als Feldspieler eingesetzt werden, wird das Spiel mit 5:0 strafverifiziert.
35. Mindestalter
Jeder ab den 17. Lebensjahr, darunter nur mit einer schriftlichen Erlaubnis der Eltern
36. Vereinsspieler
Es sind pro Spieltag 2 aktive Vereinsspieler der genannten Spielklassen erlaubt.
Wien: 2.Landesliga / Oberliga A+B
NÖ: 2.Landesliga / Gebietsliga
Bgld: II.Liga
Ab den unteren Klassen, gibt es keine Begrenzung. Ein Spieler ist dann kein aktiver Vereinspieler mehr, wenn er länger als ein halbes Jahr nicht mehr im Verein gespielt hat. Ein Spieler der in den Oberen Klassen in der Reserve spielt, zählt auch als aktiver Vereinspieler.
37. Karten
Gelbe Karte: Dient zur Verwarnung und ist die Vorstufe zur Blauen oder Roten Karte.  Sie wird für das Sliding Tackling sowie Meldevergehen und kleine Unsportlichkeiten angewendet. Jede 5. gelbe Karte im Bewerb bedeutet 1 Spiel Sperre für den jeweiligen Spieler.
Jede 5. gelbe Karte im Bewerb bedeutet 1 Spiel Sperre für den jeweiligen Spieler.
Blaue Karte: 5 Minuten unbedingte Zeitstrafe. Auch wenn die Mannschaft ein Gegentor erhält, darf der Spieler nicht hinein.
Rote Karte: Mindestens ein Spiel Sperre (bis Ligaausschluss) 
Der Strafa behält sich das Recht vor jederzeit, auch außerhalb des Spielfeldes einen Spieler  bei unangemessenem Verhalten für die Liga sperren zu können. Dies gilt auch wenn der Spieler im Privatgewand ist. Der Strafa behält sich das Recht vor, zusätzlich zur roten Karte Sanktionen gegen die Mannschaft auszusprechen.
Diese wären:  
Mannschaftsbeobachtung  (Kosten zu Lasten der Mannschaft, € 25,- per Beobachtung),  
Rückreihung bei Punktegleichheit und/oder 2 Punkte Abzug.
Eine Sperre ist online in der Kaderliste ersichtlich.
Eine "rot Sperre" wird in die Hallenmeisterschaft mitgenommen! 
38. Strafenkatalog
  1. Torraub (1 Spiel Sperre)
  2. Foul (1 Spiel Sperre)
  3. Beleidigung eines Gegners (1 Spiel Sperre)
  4. Schwere Beleidigung eines Gegners (2 Spiele Sperre)
  5. Anspucken eines Gegners (3 Spiele Sperre)
  6. Leichte Tätlichkeit ohne Ball (1 Spiel Sperre)
  7. Tätlichkeit – stoßen (2 Spiele Sperre)
  8. Tätlichkeit – Fußtritt im Liegen (3 Spiele Sperre)
  9. Tätlichkeit – Fußtritt am Liegenden (5 Spiele Sperre)
  10. Schwere Tätlichkeiten – Ohrfeige, Faustschlag, Fußtritt, Raufhandel
    (7 Spiele Sperre bis lebenslange Sperre)
  11. Schiedsrichterbeleidigung (2 Spiele Sperre)
  12. Schwere Schiedsrichterbeleidigung (4 Spiele Sperre)
  13. Schiedsrichter anspucken (5 Spiele Sperre)
  14. Schiedsrichter bedrohen (7 Spiele Sperre)
  15. Versuchte Tätlichkeit am Schiedsrichter (7 Spiele Sperre)
  16. Leichte Tätlichkeit am Schiedsrichter (7 Spiele Sperre)
  17. Schwere Tätlichkeit am Schiedsrichter ( Ligaausschluß)
39. Raufhandel
Es gilt bei einem Raufhandel Schlichtungspflicht der Mannschaften und Mitspieler. Die Mitspieler sind verpflichtet die Akteure sofort zu trennen. Individuelle Sanktionen für die Mannschaften sind möglich.
40. Haftung
Die Liga haftet nicht für Verletzungen aller Art, bei Diebstahl, Sachbeschädigung, Schäden und Verletzungen bei höherer Gewalt.
41. Höhere Gewalt
Eine Mannschaft kann bei Gefahr im Verzug (Blitz, Eis und Hagel, Sturm, grobe Schneemengen)
das Spiel ohne Konsequenzen verweigern. Es muss vom Veranstalter verschoben werden. 
42. Ligaschädigung
Mannschaften die in irgendeiner Weise liga- oder rufschädigend agieren oder Interne an Dritte  weitergeben, können jederzeit bei Einbehaltung aller bezahlten Gebühren aus dem Verband bzw. aus der Liga ausgeschlossen werden.
43. Termine
Die Terminierung der Spiele obliegt der Liga
44. Spielverschiebung
Mit dem Einverständnis des Gegners kann man theoretisch ein Spiel verschieben.  Eine Spielverschiebung kann eventuell Extrakosten verursachen. Auch der Spielort kann ein anderer sein. Hat der Gegner einer Spielverschiebung zugesagt, muss er den Termin einhalten. Nähere Informationen diesbezüglich unter 0660 5447603
45. Transfer
Das Transferfenster wird vom Veranstalter bei Beginn der Meisterschaft bekannt gegeben -  in der Regel ist die Transferzeit in der Winterpause
46. Pokale
Platzhalter
47. Kaution
Die Kaution beträgt 200 Euro und dient zur Sicherstellung bei Spielabsagen. Sie wird wie eine Mietkaution bis zum regulären Ausstieg aus der Liga verwaltet und muss immer auf 200 Euro aufgefüllt sein. Die Kaution wird bei regelkonformer Abmeldung (schriftlich bis spätestens Ende Mai) am letzen Spieltag bei der Pokalübergabe retourniert
48. Spielgebühr
Die Spielgebühr beinhaltet Platzmiete, Schiedsrichter sowie Flutlichtgebühren. Alle Zahlungen und Anzahlungen (Kaution sowie Spielgebühr) sind verbindlich und werden nicht retourniert.
49. Zahlungsverzug
Ein Zahlungsverzug oder eine Ratenzahlung ist grundsätzlich nicht gestattet und führt zum Ligaausschluss.
Ausnahme: Es ist mit dem Organisator eien Sondervereinbarung getroffen worden.
Diese muss aber strikt eingehalten werden.
50. Strafpönale
Strafpönalen sind bis zum nächsten Spieltag zu entrichten. Die Mannschaft verliert solange die Berechtigung an der Liga weiter teilzunehmen bis die Pönale beglichen ist.
51. Wann wird die Kaution einbehalten ?
Bei jeglichen Ausschluss aus der Liga, einer vorzeitiger Mannschaftauflösung oder eines Austritt während der Saison werden jegliche Zahlungen (Kaution sowie die im Voruas bezahlten Spielgebühren) von Veranstalter einbehalten. Ausnahme: wenn eine Mannschaft während der Saison sich auflöst und eine Ersatzmannschaft stellen kann, wird die restliche Spielgebühr rückerstattet.
52. Ausstieg aus der Kleinfeldliga-Nord
Ein Ausstieg aus der Liga ist immer am Ende der Saison möglich (Juni). Der Ausstieg ist bis spätestens 31.Mai schriftlich per Mail bekannt zugeben. Lässt man die Frist verstreichen ist man automatisch für das nächste Jahr angemeldet. Meldet man sich nach dem 31.5 ab wird die Kaution einbehalten. Ansonst wird sie am letzten Spieltag retourniert.
53. Sonstiges
Die Regeln können jederzeit geändert werden, muss aber bekannt gegeben werden. 
Preisänderung nur vor jeder Saison möglich
Alle Regeln die hier nicht erläutert sind, werden automatisch von ÖFB übernommen oder durch den FFBÖ individuell entschieden und sind zu akzeptieren